weather-image

Zwei Siege für den Eishockeynachwuchs

3.9
3.9
Bildtext einblenden
Vor dem Münchner Tor herrschte oftmals viel Verkehr. Die Jugend-Kooperation EHC Waldkraiburg/EVB Berchtesgaden behielt nach dem Penaltyschießen gegen den EC Red Bull München auch die Oberhand. (Foto: EVB)

Zwei Spiele standen für die Eishockeyjugend am Wochenende auf dem Bayernliga-Spielplan. Am Samstag traf die U 19 der Kooperation Waldkraiburg/Berchtesgaden in der Olympia-Eishalle auf die Red Bulls des EHC München und gewann 2:1. Am Sonntag empfing die Jugendmannschaft dann in Berchtesgaden den ESV Buchloe – dieses Spiel ging sogar mit 3:0 für die Kooperation aus.


Die Mannschaft startete am Samstag in München mit einer Defensivtaktik ins Spiel, um Kräfte zu schonen, da das Team nur mit zwei Sturmreihen antreten konnte. Die Münchner hingegen liefen mit vier Reihen auf. Trotz der numerischen Unterlegenheit waren die Burschen aus Waldkraiburg und Berchtesgaden von Beginn an spielbestimmend und drängten mit sehenswerten Kombinationen aufs Münchner Tor. Doch der Führungstreffer wollte nicht gelingen. Wenige Sekunden vor Ende des ersten Drittels musste die Kooperation sogar den überraschenden Führungstreffer der Münchner hinnehmen.

Dieser Rückstand motivierte die Gäste zusätzlich und im zweiten Drittel setzte das Team aus Waldkraiburg/Berchtesgaden die Jungbullen weiter unter Druck. Mehrmals verhinderte der Torwart der Red Bulls, respektive Pfosten und Latte den längst verdienten Ausgleich. So stand es nach 40 Spielminuten immer noch 1:0 für München. Patrick Zimmermann erzielte endlich in der 54. Minute den überfälligen Ausgleich. Nachdem in den letzten Spielminuten nichts mehr passiert ist, musste die Entscheidung über den Zusatzpunkt im Penaltyschießen fallen. Von den ersten drei Schützen je Mannschaft erzielten beide Teams einen Treffer.

In der nächsten Runde scheiterte der Schütze aus München am überragenden Waldkraiburger Goalie Christoph Lode, während Fabian Stöckl auch sein zweites Penalty zum 2:1 Endstand für Waldkraiburg/Berchtesgaden verwandelte.

Am Sonntag erwischte die Mannschaft einen Traumstart. Bereits nach 90 Sekunden erzielte Matthias Zern den Führungstreffer. Das Spiel verlief in der Folge ausgeglichen, beide Abwehrreihen standen sicher und ließen nur wenige Chancen zu. Bis zum Ende des zweiten Drittels fielen keine weiteren Tore. Das U 19-Team aus Waldkraiburg/Berchtesgaden wurde jedoch im weiteren Spielverlauf immer stärker und drängte auf den zweiten Treffer, den Patrick Zimmermann in der 45. Minute erzielt hat. Die Gegenwehr von Buchloe war gebrochen, während die Eisherren weiterhin konzentriert agierten und sich an den Spielplan hielten. Der Lohn war in der Schlussphase das 3:0 durch Fabian Stöckl.

EHC Waldkraiburg/EV Berchtesgaden (Tore/Assists): Christoph Lode, Lukas Albrecht; Christoph Zern, Felix Thalhammer, Alex Imiolek, Felix Lode, Maxi Selinger, Patrick Zimmermann (2/0), Seppi Huber (0/1), Christian Mamontow (0/2), Fabian Stöckl (2/1), Andreas Hausner, Matthias Zern (1/1), Jannis Kolb, Felix Stöckl, Michi Borchert (0/1). cw

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: