weather-image

Zwei Überfälle auf Passanten in Mühldorf

1.0
1.0
Blaulicht
Bildtext einblenden
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv Foto: dpa

Mühldorf am Inn – Gleich zwei Mal wurden Passanten am frühen Mittwochabend von einem Unbekannten angegriffen. Die Kripo Mühldorf ermittelt wegen versuchten Raubes und bittet um Zeugenhinweise.


Zunächst wurde ein 65-jähriger Mann am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr im Stadtpark – auf der vom Stadtwall hinauf zur Töginger Straße führenden Treppe – von einem Unbekannten angegriffen.

Der Täter umfasste den Mann von hinten, hielt ihn fest und verlangte in schlechtem Deutsch Bargeld. Der Mann wehrte sich und konnte sich losreißen. Der Unbekannte flüchtete anschließend Richtung Am Stadtwall.

Nur Minuten nach dem erstgenannten Fall, wurde eine junge Frau offensichtlich Opfer desselben Täters. Die Frau war zur Tatzeit in der Bräugasse in Richtung Am Stadtwall unterwegs. Der unbekannte Täter näherte sich von hinten und versuchte ihr den mitgeführten Korb zu entreißen. Als ihm dies nicht gelang, flüchtete er in den Stadtpark.

Beschreibung des Täters:

Der etwa 1,80 Meter große Mann mit schlanker Statur trug zur Tatzeit eine dunkle Winterjacke (vermutlich mit einem Pelzkragen besetzt) und eine dunkle Baseball-Kappe.

  • Wer konnte verdächtige Personen am Mittwochabend Nähe Stadtwall / Bahnhofsweg sehen?
  • Kennt jemand die beschriebene Person?
  • Wer kann sonstige Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kripo Mühldorf unter Telefon 08631/3673-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.