weather-image

Zurück nach Deutschland

0.0
0.0
Syrien
Bildtext einblenden
In Syrien hat der Krieg viele Städte zerstört, etwa Kobane. In dem Krieg kämpft auch die Terror-Gruppe IS. Foto: Antonio Pampliega/dpa Foto: dpa

Aus dem Land Türkei kommen gerade einige Deutsche mit dem Flugzeug in ihre Heimat zurück. Sie sollen im Ausland Terroristen unterstützt haben. Was passiert jetzt mit den Leuten?


Lange Zeit lebten die Menschen in Deutschland. Dann machten sie sich auf den Weg in andere Länder. Etwa nach Syrien oder in den Irak - oft in Gebiete, in denen Terroristen das Sagen haben. Ob sie den Terroristen dort halfen, kann man nicht immer beweisen. Nun kommen einige der Menschen zurück nach Deutschland.

Anzeige

Warum sind die Menschen aus Deutschland in andere Staaten gereist?

Die Leute sind meist Anhänger einer Terror-Gruppe, die sich Islamischer Staat nennt. Die Gruppe kürzt man mit IS ab. Der IS hatte in Syrien und dem Irak Gebiete erobert. Anhänger des IS haben extreme Vorstellungen von der Religion Islam. Diese versuchen sie, mit Gewalt durchzusetzen. Sie wollen etwa nicht, dass man frei seine Meinung sagen darf. Die Anhänger aus Deutschland teilen diese Vorstellungen. Sie reisten in die IS-Gebiete, um die Gruppe zu unterstützen.

Warum kommen die deutschen Anhänger nun zurück?

Diese Menschen saßen bereits in Syrien im Gefängnis. Dort hatten Gegner des IS sie eingesperrt. Vor einigen Wochen marschierten dann Soldaten aus dem Land Türkei im Norden von Syrien ein. Dort stehen viele der Gefängnisse. Die Türkei findet: Die Leute sollen nicht länger dort bleiben, sondern in ihre Heimat gehen. Deshalb schickt das Land die Menschen zurück. Das nennt man Abschiebung. Wenn die Leute Deutsche sind, muss Deutschland sie aufnehmen.

Wie wird Deutschland mit den Leuten umgehen, wenn sie hier sind?

Ein Politiker erklärt: »Jeder Rückkehrer wird schon am Flughafen von den Sicherheitsbehörden empfangen und anschließend intensiv befragt.« Einige von ihnen kommen direkt in Haft und müssen vor ein Gericht. Das geht, wenn es Beweise dafür gibt, dass sie etwas Verbotenes getan haben. Bei anderen gibt es solche Beweise nicht. Sie kann man nicht einfach einsperren. Stattdessen werden die Leute überwacht, also etwa heimlich von Experten beobachtet. So soll auffallen, ob die Menschen eine Straftat planen.