weather-image
22°

Zu dritt nebeneinander auf Landstraße: Missglückter Überholvorgang

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Anger – Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 7.30 Uhr auf der Staatsstraße 2103 kurz nach der Abzweigung zum Höglwörther See entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Nur durch großes Glück wurde niemand verletzt.

Die drei Beteiligten waren mit ihren Fahrzeugen von Teisendorf in Fahrtrichtung Anger unterwegs. Kurz nach der Abzweigung zum Höglwörther See wollte eine 22-Jährige aus Petting den vor ihr fahrenden Lkw überholen. Fast zeitgleich setzte ein 58-jähriger Teisendorfer, der hinter der 22-Jährigen fuhr, mit seinem Wagen ebenfalls zum Überholen an.

Die drei Fahrzeuge fuhren einen Augenblick zu dritt nebeneinander auf der Staatsstraße entlang, dann kam der Teisendorfer auf der nun eng gewordenen Straße nach links von der Fahrbahn ab. Dadurch wurde ein Weidezaun beschädigt.

Die 22-jährige kam ebenfalls nach links von der Fahrbahn ab. Sie traf mit ihrer Fahrzeugfront ein Bushaltestellenschild. Laut Polizei könne man von großem Glück sprechen, dass bei diesem Unfall niemand verletzt wurde. An den beiden beschädigten Autos, dem Zaun und dem Verkehrszeichen entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn kurzzeitig nur einseitig befahrbar.