weather-image
13°

Zehntausende protestieren gegen Putin - erstmals auch die KP dabei

Moskau (dpa) - Zehntausende russische Regierungsgegner haben erstmals gemeinsam mit Anhängern der Kommunistischen Partei in Moskau den Rücktritt von Präsident Wladimir Putin gefordert. «Russland ohne Putin» und «Putin ist ein Dieb» skandierte die Menge immer wieder bei der Großkundgebung im Zentrum der Hauptstadt. Sergej Udalzow, einer der Oppositionsführer, sprach von etwa 150 000 Teilnehmern, die Polizei hingegen von maximal 14 000 Demonstranten. Festnahmen soll es bisher nicht gegeben haben.

Anzeige