weather-image

Wiesenweg und Hochreiter Straße erschlossen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
An der Hochreiter Straße wurde die erste Teerschicht aufgetragen. (Foto: P. Mix)

Traunreut – Im östlichen Weisbrunn sind derzeit Straßenbauarbeiten am Wiesenweg und der Hochreiter Straße im Gange. Jetzt wurde die erste Schicht asphaltiert. Im Herbst sollen die Arbeiten mit Aufbringen der Deckschicht beendet werden.


Wiesenweg und Hochreiter Straße waren bisher nicht erschlossen, es waren zwei Schotterstraßen. Beim Bau der noch zu Zeiten der ehemaligen Gemeinde Stein stattfand, flossen zwar schon Gelder, die auch wegen des Kanalbaus notwendig waren. Erschließungskosten waren aber bisher nicht berechnet worden.

Anzeige

Schon seit mehreren Jahren war geplant, die Straßen herzurichten. Dies scheiterte jedoch bislang an der Kostenfrage, da die Anlieger die Erschließungskosten vollständig zu tragen gehabt hätten. Nun gibt es seit dem neuen Kommunalen Abgabengesetz die Möglichkeit, bei bestehenden Straßen, die bis 2021 fertig erschlossen werden, 30 Prozent Nachlass auf die Erschließungsgebühren zu gewähren. Der Stadtrat Traunreut beschloss daher, nun tätig zu werden. Die Bauarbeiten wurden in Absprache mit den Anwohnern geplant.

Bei der Gelegenheit wurde auch gleich die Entwässerung neu geregelt. Bislang lief das Regenwasser einfach die Straße hinunter, die dadurch auf Teilstücken auch immer wieder sehr ausgewaschen war. Hätte die Stadt Grund für die Entwässerung kaufen müssen, wäre das Projekt erheblich teurer geworden. Eine billigere Lösung wurde jedoch mit dem Einbau von Rigolen gefunden, die neben der Straße eingebaut wurden. Eine Rigole ist ein unterirdischer Pufferspeicher, der eingeleitetes Regenwasser aufnimmt. Das Wasser kann gleich an Ort und Stelle versickern.

Durch den Einbau der Rigolen ist die neue Straße an manchen Stellen etwas schmaler als zuvor. In der Regel werden die beiden Straßen aber nur für den Privatverkehr und manchmal für den landwirtschaftlichen Verkehr genutzt.

Eine ähnliche Sachlage herrscht in Hörpolding am Klosterweg, einer Schotterstraße, die ebenfalls noch nie völlig erschlossen wurde. Die Planungen dafür laufen laut Bürgermeister Klaus Ritter bereits. mix

- Anzeige -