weather-image
19°

Wie erkenne ich einen guten Pflegedienst?

0.0
0.0
Pflege
Bildtext einblenden
Pflege geht nur im Team. Foto: Christophe Gateau Foto: dpa

Wenn man einen Angehörigen in der Familie pflegt, kommt oft Hilfe von Pflegediensten dazu. Wie erkenne ich, ob diese professionell arbeiten? Dafür gibt es einige Anhaltspunkte zur Überprüfung:


Berlin (dpa/tmn) - Pflege geht nur im Team. Selbst wer sich als Angehöriger um die Eltern oder den Ehepartner kümmert, braucht häufig Unterstützung, in der Regel von einem Pflegedienst.

Doch machen die alles richtig? Und kann ich das als Angehöriger überhaupt beurteilen? Das geht, sagt Daniela Sulmann vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP).

Ein guter Anhaltspunkt dafür, wie gut Pflege-Profis arbeiten, sei zum Beispiel die Zuverlässigkeit: »Werden Vereinbarungen eingehalten, wenn es etwa um Uhrzeiten oder Abläufe geht? Ist im Akutfall jemand erreichbar?«, zählt Sulmann auf. Auch hohe Fluktuation könne ein Warnsignal sein, wenn also zum Beispiel ständig neue Leute zum Pflegen ins Haus kommen.

Und auch der Umgang mit den Angehörigen selbst spielt eine Rolle. »Intensive Kommunikation ist da ganz wichtig - und zwar eher in einer beratenden Grundhaltung, nicht in einer bestimmenden«, sagt Sulmann. Gut sei immer, wenn der Pflegedienst von sich aus über die Kündigungsmöglichkeiten aufklärt. »Das geht ja ohne Einhaltung von Fristen und ohne Begründung. Darauf hinweisen müssen die Dienste zwar nicht, aber sie sollten es.«