weather-image

Wettfahrt zur Stoißer Alm

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Vorbei an gemütlich grasenden Kühen radelte Sepp Huber als Dritter auf die Stoißer Alm. (Foto: privat)

Der Radsportverein Berchtesgadener Land hat unter der Leitung seines Vorsitzenden, Günter Wolf, das 14. Bergrad-Rennen mit Start in Anger zur Stoißer Alm durchgeführt.


Nach dem Massenstart am Dorfplatz von Anger war das Rennen bis zur Kohlhäuslstraße neutralisiert. Danach ging die Post ab und die Teilnehmer fuhren über Wolfertsau und Holzplatz auf einem Forstweg über 8,5 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 750 Metern. Nach gut 1,5 Kilometern Fahrt auf Asphalt ging es danach auf dem Forstweg fast immer stetig ansteigend mit einer Maximalsteigung von 18 Prozent dem Ziel bei der Stoißer Alm entgegen.

Als Erster erreichte der bekannte Radsportler Andreas Ortner aus Anger in 31:08 Minuten das Ziel. 45 Sekunden dahinter reihte sich Thomas Trainer vom Gebirgsjägerbataillon 231 in Bad Reichenhall ein. Als guter Dritter stand Sepp Huber vom Skizug des Gebirgsjägerbataillons 231 mit 1:15 Rückstand auf Ortner auf dem Siegerpodest. »Das war ein guter Trainingswettkampf für die Wintersaison«, so der starke Skibergsteiger aus Winkl.

Als schnellste Dame stellte Ramona Niederreuther vom LC Chiemgau-Steigenberger nach 42:30 Minuten ihr Rad ab.

Herren:

1. Andreas Ortner (RC Martin's Bike Shop Unken) 31:08 
2. Thomas Trainer (RC Martin's Bike Shop/GebJgBtl 231) 31:53 
3. Sepp Huber (RC Martin's Bike Shop/Skizug GebJgBtl 231) 32:23 
4. Thomas Brengartner (RC Martin's Bike Shop/Bad Reichenhall) 32:38 
12. Sebastian Zauner (DAV Berchtesgaden) 36:03 
cw