weather-image
12°

Westerwelle gegen Militäreinsatz in Syrien

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat vor einem Militäreinsatz in Syrien gewarnt. Notfalls sollte Machthaber Baschar al-Assad ins Exil gehen können, wenn so der Bürgerkrieg beendet werden könne, sagte der FDP-Politiker der «Bild am Sonntag». Das Beste wäre zwar, wenn Assad vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gestellt würde, sagte Westerwelle. Für ihn stehe jedoch die Strafverfolgung nicht im Vordergrund, wenn sich durch einen freiwilligen Gang Assads ins Exil ein weiteres Sterben vermeiden ließe.

Anzeige