weather-image

Weniger Herzchen

0.0
0.0
Instagram
Bildtext einblenden
In der App Instagram kann man den Leuten Herzchen für ihre Fotos und Videos schicken. Foto: Silas Stein/dpa Foto: dpa

Wow, was für ein tolles Ferienvideo. Gleich mal Herzchen schicken! Und für diese lustige Frisur auf dem Foto gibt es auch eines. Auf Apps wie Instagram oder TikTok kann man den anderen zeigen, wenn einem etwas gefällt. Und die freuen sich über die Likes.


Aber warum ist das eigentlich so? Die Expertin Astrid Carolus erklärt: »Was andere Menschen über uns denken, ist uns wichtig.« Das gelte im normalen Leben. Aber eben auch online.

Anzeige

Es gibt aber einen Unterschied: Im normalen Leben hat jeder mal einen schlechten Tag und sieht blöd aus. In sozialen Medien wie Instagram hingegen kann man so tun, als sei immer alles perfekt. »Da posten die Profis dann nur Bilder, wo sie was Cooles machen und gut aussehen«, sagt Astrid Carolus. Dafür sammeln sie jede Menge Herzchen.

Und mit diesen super Bildern vergleichen wir uns dann. Oft können Vergleiche auch gut sein, meint Frau Carolus, weil sie uns anspornen. Aber gegen die perfekten Fotos haben wir keine Chance. »Das kann auch traurig machen und uns frustrieren, dass wir nicht mithalten können.«

Instagram hat deswegen angekündigt, dass bei einigen Nutzern die Herzchen nicht mehr angezeigt werden. Sie sehen nur noch, wie viele Likes sie für ihre eigenen Fotos und Videos bekommen, können sich aber nicht mehr vergleichen. Das ist erstmal ein Test.

Astrid Carolus findet das nicht schlecht. Aber sie meint: Dann vergleichen wir uns eben anders. Etwa damit, wer das Tollste in den Ferien gemacht hat. Oder wer besser aussieht. Ihr ist wichtig: Wir müssen immer daran denken, dass etwa Instagram nur einen kleinen Teil der echten Welt zeigt. Doch zum Leben gehört eben alles: weniger schöne und schöne Momente, langweilige und aufregende.