weather-image
18°

Welz und Westerhoff pfeifen Endspiele um den DFB-Pokal

0.0
0.0
Schiedsrichter Tobias Welz
Bildtext einblenden
Schiedsrichter Tobias Welz. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild;/dpa/Archivbild Foto: dpa

Berlin (dpa) - Schiedsrichter Tobias Welz leitet am Samstagabend (20.00 Uhr/ARD und Sky) das Endspiel um den DFB-Pokal zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München im Berliner Olympiastadion. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Morgen bekannt. Dem 42 Jahre alten Wiesbadener assistieren an den Seitenlinien Rafael Foltyn und Martin Thomsen. Vierter Offizieller ist Patrick Ittrich aus Hamburg, als Video-Assistent fungiert Felix Zwayer aus Berlin.


»Tobias ist einer unserer erfahrensten Bundesligaschiedsrichter, der schon sehr viele Topspiele überzeugend geleitet hat«, sagte Lutz Michael Fröhlich, Sportlicher Leiter der Elite-Schiedsrichter. »Ihn kennzeichnen ein grundsätzlich zurückhaltender Auftritt und eine sehr sachliche Art der Spielführung. Er hat sich dieses Pokalfinale redlich verdient.«

Anzeige

Das Pokalfinale der Frauen zwischen Meister VfL Wolfsburg und der SGS Essen in Köln (16.45 Uhr/ARD) wird von Nadine Westerhoff geleitet. »Eine Ansetzung für das DFB-Pokalfinale der Frauen ist ohne Zweifel das Highlight in der Karriere einer Schiedsrichterin. Man freut sich sehr, wenn man dieses besondere Spiel einmal in der eigenen Laufbahn pfeifen darf«, sagte die 37-Jährige aus Bochum. Assistentinnen sind Sina Diekmann aus Dortmund und Annika Paszehr aus Münster, als Vierte Offizielle amtiert Kathrin Heimann aus Gladbeck.

DFB-Mitteilung zu Welz

Profil Welz auf DFB-Homepage

DFB-Mitteilung zu Westerhoff

Profil Westerhoff auf DFB-Homepage