weather-image
19°

Weltausstellung Expo 2017 geht nach Kasachstan

Paris (dpa) - Die Weltausstellung Expo zieht in fünf Jahren ins kasachische Astana. Diese Entscheidung gab das internationale Expo-Büro in Paris bekannt. Präsident Nursultan Nasarbajew würdigte die Vergabe an Astana als historisch. Kritiker werfen dem seit Sowjetzeiten herrschenden Nasarbajew die Unterdrückung Andersdenkender sowie Menschenrechtsverletzungen vor. Während der Expo werden in Astana fünf Millionen Besucher erwartet.

Anzeige