weather-image
22°

Weiter im Aufwind

Vachendorf – Einen souveränen 4:0 (2:0)-Auswärtssieg landete die SG Scheffau-Schellenberg beim SC Vachendorf II. Von Beginn an sorgten die Gäste aus der Scheffau für Druck, der erstmals nach 15 Minuten beim 1:0 nach einem Pass von König auf Lauter entwich. Es dauerte sodann bis in die 25. Minute, ehe die Gastgeber erstmals den Scheffauer Schlussmann Eder prüften. Lauter und Reitsamer kamen zu weiteren Möglichkeiten, doch erst kurz vor der Pause gelang Wendl der zweite Treffer.

Der Torhüter der SG Scheffau-Schellenberg Hermann Eder ist seit langer Zeit ein Garant für starke Leistungen. Foto: Franz Heger

Nach Wiederanpfiff wollten die Gastgeber dem Spiel eine Wende geben, doch die Scheffauer Abwehr um Lindner stand gut. So übernahmen wiederum die Gäste die Feldhoheit und Spielführer Angerer sorgte nach einer neuerlich guten Aktion durch König für das 3:0 (53.). Auch das 4:0 (60.) bereitete König vor, da er ideal auf Koppenleitner spielte, der wiederum das Kunstleder zum 4:0 ins Tor spitzelte. In der Schlussphase der Begegnung bewahrte Torhüter Eder seine Mannschaft vor dem durchaus möglichen Ehrentreffer der Vachendorfer Reservisten.

»Eine Gratulation an die Mannschaft, die wieder eine ansehnliche Leistung gezeigt hat und durch den Punktgewinn in der Tabelle auf Platz sechs gerückt ist«, lobte Pressesprecher Franz Heger.

SG Scheffau-Schellenberg: Eder; Lindner, Plenk, Schuster, Wendl, Anfang, Angerer, Lauter, Reitsamer, König, Müller, S. Koppenleitner. cw