weather-image
17°

VW-Boss will mit Diego verlängern - Druck auf Allofs

0.0
0.0
Spielmacher
Bildtext einblenden
Diego soll nach dem Willen von VM-Chef Winterkorn beim VfL bleiben. Foto: Peter Steffen Foto: dpa

Wolfsburg (dpa) - Volkswagen-Boss Martin Winterkorn hat sich für eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages mit Starspieler Diego ausgesprochen - und den VfL-Sportdirektor Klaus Allofs damit unter Druck gesetzt.


»Ich bin eindeutig jemand, der ungern einen guten Spieler gehen lässt, und Diego ist ein guter Spieler«, wird der Konzernchef in Wolfsburger Zeitungen zitiert. »Die Mannschaft ist mit Diego eindeutig stärker, auch wenn sie diesmal auch ohne ihn gut gespielt hat«, sagte Winterkorn zum 2:1-Sieg des niedersächsischen Fußball-Bundesligisten gegen Vize-Meister Borussia Dortmund.

Allofs hatte zuvor mehrfach gesagt, dass es für eine Entscheidung zu früh sei. Der VfL-Manager hatte erklärt, dass die Zukunft des Brasilianers in erster Linie von einer Europapokal-Qualifikation abhänge. »Diese Entscheidung ist eine entscheidende Weichenstellung«, sagte Allofs: »Auf der einen Seite, welche sportliche Entwicklung der VfL nimmt, aber auch welche finanzielle Verpflichtung der Verein eingeht.« Der brasilianische Mittelfeldstar soll beim VfL nach übereinstimmenden Medienangaben rund acht Millionen Euro kassieren.