weather-image
20°

Vulkan Fuego in Guatemala speit Asche - Evakuierungen

Guatemala-Stadt (dpa) - Nach starken Asche-Eruptionen des Vulkans Fuego sind tausende Menschen im Süden Guatemalas in Sicherheit gebracht worden. Wie der Katastrophenschutz des mittelamerikanischen Landes mitteilte, mussten 10 600 Menschen aus mehreren Gemeinden um den 3763 Meter hohen Vulkan ihre Häuser verlassen. Den Angaben zufolge dürfte sich die Zahl der Betroffenen auf 33 000 erhöhen, da weitere Gemeinden durch den Ascheregen bedroht seien. Bei den Explosionen wurde das vulkanische Material bis zu 3000 Meter hoch über den Krater geschleudert.

Anzeige