weather-image

Vorfahrt genommen: Zwei Verletzte und 30.000 Euro Schaden in Trostberg

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger
Trostberg: Rückstaus nach Vorfahrtsunfall auf B299 in Trostberg
Bildtext einblenden
Fotos: FDLnews

Trostberg – Zwei Verletzte und hohen Schaden forderte ein Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 299 in Trostberg.

Anzeige

Update, 19.03 Uhr:

Ein 88-jähriger Trostberger fuhr gegen 15.45 Uhr mit seinem Mercedes von Schedling auf die Bundesstraße in Richtung Tacherting ein. Dabei nahm er einer von links kommenden 52-jährigen Tachertingerin die Vorfahrt.

Die beiden Unfallbeteiligten kamen laut Polizeiangaben mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Trostberg. Beide Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von jeweils rund 15.000 Euro; sie mussten abgeschleppt werden.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Freiwillige Feuerwehr Trostberg musste die Straße kurzzeitig sperren. 

Erstmeldung, 16.36 Uhr:

Nach einem Vorfahrtsunfall auf der Bundesstraße 299 auf Höhe Schedling kommt es in Trostberg zu längeren Stauungen. An der Einmündung der Straße aus Richtung der Altstadt in die Altöttinger Straße (B299) auf Höhe von Schedling sind heute Nachmittag zwei Autos miteinander kollidiert.

Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei sind derzeit an der Unfallstelle im Einsatz. Ob Personen verletzt wurden, ist noch nicht bekannt.

Die Bundesstraße ist aktuell auf eine Fahrspur verengt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr regeln den Verkehr und leiten diesen abwechselnd an der Unfallstelle vorbei. Deshalb kommt es im Trostberger Stadtgebiet in beiden Richtungen zu längeren Rückstauungen. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt. Vermutlich wollte einer der beiden Fahrer aus der Einmündung bei Schedling auf die Bundesstraße einbiegen und hat dabei den vorfahrtsberechtigten Verkehr übersehen.

Bildtext einblenden

red

Italian Trulli