weather-image
26°

Von der Rennstrecke ins Museum

In diesem Museum war Nico Rosberg das erste Mal mit 14 Jahren. Nun - fast 20 Jahre später - ist er wieder da. Diesmal schiebt er sein Rennauto in die Halle.

Nico Rosberg und sein Flitzer
Da wollte Nico Rosberg unbedingt mit dabei sein! Foto: Sebastian Gollnow/dpa Foto: dpa

Mit dem Wagen wurde er Weltmeister in der Formel 1. Seit heute steht das Rennauto im Museum in Stuttgart. Inzwischen hat Nico Rosberg nämlich mit der Formel 1 aufgehört.

Er wollte unbedingt dabei sein, als das Rennauto im Aufzug in den ersten Stock des Museums gebracht wurde. Für Nico Rosberg ist das ein großer Tag. Er sagte: «Das ist ein sehr emotionaler Moment für mich.»

Nun steht sein Auto an der Stelle, wo vorher das Rennauto von Lewis Hamilton stand. Und alle Besucher können es sehen.

Homepage Mercedes-Benz Museum