weather-image
24°

Vom Eis gefegt

Nach dem Trainingslager im August sind die Buben von Trainer Andi Stöckl seit Mitte September regelmäßig beim Eistrainig. Dies zahlte sich nun im Wettkampf aus, denn die EVB-Puck-Pumas zeigten sich ihren Gegnern vor allem im ersten und dritten Drittel total überlegen.

Das Pfaffenhofener Tor stand beim 17:2-Erfolg der Puck-Pumas des EV Berchtesgaden unter Dauerbeschuss. Foto: EVB

Bereits nach 22 Sekunden »klingelte« es zum ersten Mal. Auch danach ging es Schlag auf Schlag. Nach einer 7:0-Führung aus dem ersten Drittel fiel das 8:0 schon wieder nach 14 Sekunden.

Danach ließen es ein Mädchen und 14 Buben gemütlicher angehen und dem EC Pfaffenhofen gelang es, auf 10:2 zu verkürzen.

Im letzten Drittel zauberten die EVB-Cracks dann wieder blitzsaubere Kombinationen aufs Eis und spielten ihre Gegner immer wieder förmlich »schwindlig«.

Das EVB-Team und seine zahlreichen Fans durften sich am Ende über weitere sieben Treffer und einen Endstand von 17:2 freuen.

EV Berchtesgaden (Tore/Assist): Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern (2/3), Rafael Streb (1/1), Felix Stöckl, Daniel Kraus, Angelina Holm, Sebastian Kistenmacher (4/6), Fabian Stöckl (5/2), Jannis Kolb (4/4), Constantin Vogt (0/1), Andreas Ramelsberger (1/0), Lukas Wenig, Simon Dietz, Markus Hann.

Strafen: EV Berchtesgaden 2 Minuten, EC Pfaffenhofen 4 Minuten. cw