weather-image

Viel Geschrei um den Klimaschutz bei Demo in Berchtesgaden

2.3
2.3
Berchtesgaden: Viel Geschrei um den Klimaschutz bei Demonstration im Markt
Bildtext einblenden
Gerade die jungen Demonstranten setzen gegen den Klimawandel ein Zeichen. (Fotos: Wechslinger)

Berchtesgaden – Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche hat am Montag auch in Berchtesgaden eine friedliche Demonstration zum Klimaschutz stattgefunden. Der Demonstrationszug marschierte zum Weihnachtsschützenplatz. Die Polizei fuhr mit einem Auto voraus.


Schon am Triftplatz, auf dem Weg zum Markt und am Weihnachtsschützenplatz skandierten die Demonstranten Sätze wie »Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut« oder »Hoch die Hände, Klimawende«.

Auch oft zu hören: »Kohlekonzerne baggern in der Ferne, zerstören unsere Umwelt nur für einen Batzen Geld, worin wir unsere Zukunft sehen, erneuerbare Energien.« Die jungen Leute sprachen der Leiterin nach, dass sie sofort eine Wende haben wollen und dafür auch kämpfen werden.

Nicht gut weggekommen ist auch die Automobilindustrie mit ihren »SUV«-Fahrzeugen. Man müsse den Protest bis nach Berlin hören, war im Weiteren zu vernehmen. Denn die Demonstrierenden waren von den Bundespolitikern enttäuscht: Kurz nach der Verabschiedung des Klimapakets flogen vier Mitglieder der Bundesregierung, darunter die Kanzlerin, in drei Flugzeugen der Luftwaffe in die Vereinigten Staaten. Dabei soll Fliegen besonders klimaschädlich sein. »Ich mache mit, weil ich Kinder und Enkel habe«, erklärte eine ältere Frau ihre Anwesenheit.

Die bekanntesten Persönlichkeiten der älteren Generation beim Protestmarsch der »Fridays for Future«-Bewegung waren Rita Poser und Dr. Bartl Wimmer. cw

Bildtext einblenden
Der Demonstrationszug ging am Triftplatz los.