weather-image
10°

Vertrauensbeweis für die Vorstandschaft

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die neu gewählte Vorstandschaft (vorne v.l.): Kassierin Heidi Bork, Schriftführerin Veronika Stäblein und Liftwart Max Stäblein; (hinten v.l.): zweiter Vorstand Martin Seidinger, erster Vorstand Sebastian Rasp und Sport- und Zeugwart Josef Walch jun. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Der Skisportförderverein Maria Gern hat bei seiner Jahreshauptversammlung im Gasthof »Dürrlehen« das vergangene Jahr Revue passieren lassen.


Nach der Begrüßung durch ersten Vorsitzenden Sebastian Rasp gedachten die Anwesenden der im Vereinsjahr Verstorbenen, Ehrenvorstand Hias Renoth und Hans Vonderthann. Schriftführerin Veronika Stäblein blickte auf die vorjährige Versammlung zurück und informierte über wichtige Ereignisse des vergangenen Vereinsjahres. Unter anderem erzählte sie vom Flutlichtskifahren, der Klubmeisterschaft, dem Faschingsskifahren, vom Skitourenausflug sowie dem neuen Strecken- und Teilnehmerrekord beim Stöhrhauslauf. Der Verein hat aktuell 252 Mitglieder.

Anzeige

Auskünfte über die Finanzen des Skiklubs gab die Kassierin Heidi Bork. Durch die bekannten Ausgaben (neues Liftseil, TÜV) musste man dieses Jahr mit einem kleinen Verlust rechnen. Der Kassenprüfer Walter Hofreiter konnte die Kassierin entlasten. Besonders bedauerte Sebastian Rasp den Tod von Ehrenvorstand Hias Renoth. 1963 hatte dieser das Amt des Vorstandes der Skiabteilung übernommen und den Verein 32 Jahre lang geführt. In dieser Zeit formte er viele Gerer zu hervorragenden Skifahrern, so Rasp. Als Anerkennung seiner Verdienste wurde er 1995 zum Ehrenvorstand ernannt. Ebenso erinnerte Rasp an den verstorbenen Hans Vonderthann, der nach dem Götschenfuchs auch den Stöhrhauslauf ins Leben gerufen hatte.

Es folgten Neuwahlen. Peter Renoth als Wahlleiter und Josef Fendt als Wahlbeisitzer führten diese routiniert durch. Die bisherige Vorstandschaft konnte ohne Einspruch entlastet werden. Erster Vorstand bleibt Sebastian Rasp, zweiter Vorstand Martin Seidinger, Schriftführerin ist Veronika Stäblein, Kassierin Heidi Bork, Sport- und Zeugwart Josef Walch und Liftwart Max Stäblein. Beide Kassenprüfer Walter Hofreiter und Richard Walch wurden wiedergewählt.

Peter Hasenknopf, Sportwart und Vertreter des SKB, sprach unter anderem über Skikurse im Januar, die wieder angeboten werden sollen. Am 8. und 9. Februar soll ein Europacuprennen am Krautkaserfeld stattfinden, über freiwillige Helfer würde man sich freuen, so Hasenknopf. Er berichtete von einem guten Skinachwuchs mit erfolgreichen Ergebnissen.

Ein Versammlungsteilnehmer meldete sich abschließend zu Wort und regte an, man solle sich überlegen, was mit »Besitztümern der Skiabteilung«, die nicht mehr in Gebrauch sind, geschehen sollte. Sebastian Rasp versprach, es in der nächsten Versammlung anzusprechen. fb

Italian Trulli