weather-image
25°

Verletzter Rooney verpasst Testspiel in Schweden

0.0
0.0
Gepoker
Bildtext einblenden
Chelsea will unbedingt Manchesters Wayne Rooney verpflichten. Foto: Kerim Okten Foto: dpa

London (dpa) - Der englische Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney wird das Testspiel von Manchester United bei AIK Stockholm wegen einer Schulterverletzung verpassen.


Der abwanderungswillige Stürmer ist nicht mit der Mannschaft nach Schweden gereist, weil er sich bei einem nicht öffentlichen Freundschaftsspiel gegen Betis Sevilla verletzte. Damit ist auch der Einsatz des vom FC Chelsea umworbenen Ausnahmekickers beim Jubiläumsspiel von Rio Ferdinand im Old Trafford sowie sein Mitwirken bei der Community-Shield-Partie (Supercup) des Meisters im Wembley-Stadion gegen den amtierenden FA-Cup-Sieger Wigan Athletic gefährdet.

Der erneute Ausfall Rooneys löste natürlich neue Spekulationen über seine unklare Zukunft aus. Bisher hat der Stürmer noch keine offizielle Vorbereitungspartie mit seinem Team bestritten. Seit Wochen wird über einen möglichen Abschied aus Manchester berichtet. «Mittlerweile wachsen die Zweifel, ob der Stürmer jemals wieder für Manchester United spielen wird», schrieb der «Daily Telegraph». Der «Independent» hat - wie andere englische Zeitungen auch - aufgespürt, dass sich nach der erneuten Absage in der Kabine von ManUnited mittlerweile sogar eine Anti-Rooney-Stimmung breitgemacht habe.

Laut «Telegraph» soll Rooney Coach Moyes unterdessen persönlich mitgeteilt haben, dass er nach neun Jahren und 197 Treffern beim amtierenden Titelträger keine Zukunft mehr für sich sehe. Die Zeitung geht davon aus, dass Chelsea nun in Kürze ein drittes, verbessertes Angebot für Rooney abgeben wird. Es soll bei etwa 30 Millionen Pfund liegen. Die bisherigen Offerten wurden von Manchester abgelehnt. Allerdings sei auch der FC Arsenal im Rennen um den Torjäger weiterhin ein ernster Konkurrent.