weather-image
20°

Verhandlungen über EU-Finanzplan gehen weiter

Brüssel (dpa) - Der EU-Sondergipfel droht zu scheitern - EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy setzt deshalb seine Bemühungen fort, sich auf eine Finanzplanung der EU für die nächsten sieben Jahre zu einigen. Schon vor der offiziellen Fortsetzung des Gipfels traf er sich in Brüssel mit Regierungschefs der Mitgliedstaaten. Er sehe noch keine Zustimmung der 27 Staaten, sagte Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann. Tiefe Gräben zwischen armen und reichen EU-Staaten lassen eine Einigung auf einen gemeinsamen Finanzrahmen der Gemeinschaft bis 2020 in weite Ferne rücken.

Anzeige