weather-image
15°

Verhandlung im Prozess gegen Schwimmtrainer nicht öffentlich

Kiel (dpa) - Im Prozess gegen einen Trainer des deutschen Olympia- Schwimmteams vor dem Kieler Amtsgericht ist die Öffentlichkeit kurz nach Auftakt von der Verhandlung ausgeschlossen worden. Das Gericht gab einem entsprechenden Antrag der Verteidigung und der Nebenklage statt. Es müssten persönliche Umstände aus dem Lebensbereich des Angeklagten erörtert werden, so das Schöffengericht. Der Angeklagte muss sich wegen sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, sich an einer damals noch nicht volljährigen Schwimmerin vergangen zu haben.

Anzeige