weather-image

Verbreitet sonnig, nur einzelne Schauer

Offenbach (dpa) - Heute ist es nach zum Teil nur zögernder Auflösung von Nebelfeldern vielfach sonnig oder nur locker bewölkt. Etwas wolkiger ist es im äußersten Norden und Nordosten, wo sich auch einzelne Schauer entwickeln können.

Drachen über Berlin
Groß und Klein vergnügen sich beim Drachensteigen auf dem Teufelsberg am Stadtrand von Berlin. Foto: Michael Kappeler Foto: dpa

Auch in Südbaden und an der Saar ziehen von der Schweiz und Frankreich her Wolkenfelder heran, aus denen später Regen fällt. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Anzeige

Die Temperatur steigt auf 11 bis 16 Grad, bei zähem Nebel bleibt es kühler. Im Nordosten weht mäßiger bis frischer westlicher Wind, sonst bleibt es überwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Dienstag ist es vielerorts gering bewölkt oder klar. Erneut kann es neblig werden. Im Südwesten und später im ganzen Süden setzt Regen ein. Auch im Norden und Nordosten entwickeln sich einzelne Schauer. Die Temperatur geht auf 8 bis 3 Grad, an der See und unter Wolken auf Werte um 10 Grad zurück. In ungünstigen Lagen ist bei klarem Himmel erneut leichter Frost oder zumindest Bodenfrost möglich. Richtung Küste frischt der westliche Wind stürmisch auf.

DWD-Deutschlandwetter

DWD