weather-image
21°

US-Generalstabschef: Zu früh für Luftangriffe im Irak

Washington (dpa) - Für einen möglichen Luftangriff der USA im Irak ist es nach Ansicht von Generalstabschef Martin Dempsey noch zu früh. Grund sei die chaotische Lage im Land. Vor solch einem Schritt müssten erst die nötigen Geheimdienstinformationen vorliegen, sagte Dempsey in einer Anhörung im Kongress. Die militärischen Optionen würden derzeit weiterentwickelt und verfeinert - erst dann könne Präsident Barack Obama eine Entscheidung treffen. Die irakische Regierung hatte die USA offiziell gebeten, sie im Kampf gegen die Islamistenmiliz Isis mit Luftschlägen zu unterstützen.

Washington (dpa) - Für einen möglichen Luftangriff der USA im Irak
ist es nach Ansicht von Generalstabschef Martin Dempsey noch zu früh. Grund sei die chaotische Lage im Land. Vor solch einem Schritt müssten erst die nötigen Geheimdienstinformationen vorliegen, sagte Dempsey in einer Anhörung im Kongress. Die militärischen Optionen würden derzeit weiterentwickelt und verfeinert - erst dann könne Präsident Barack Obama eine Entscheidung treffen. Die irakische Regierung hatte die USA offiziell gebeten, sie im Kampf gegen die Islamistenmiliz Isis mit Luftschlägen zu unterstützen.

Anzeige