weather-image

Urlauber in Ägypten entgehen Schiffsunglück unverletzt

Kairo (dpa) - Neun spanische Urlauber und drei Ägypter haben ein Schiffsunglück im Roten Meer unverletzt überlebt. Das Boot der Touristen sei vor der Küste Ägyptens südlich des Badeortes Hurghada gesunken, berichtet das Staatsfernsehen. Die zwölf Schiffbrüchigen seien unverletzt in Sicherheit gebracht worden. Die Unfallursache sei nicht sofort klar gewesen. Die private Zeitung «Al-Masry al-Youm» berichtet, dass die Urlauber auf einem Tauchausflug gewesen seien. Das Rote Meer ist berühmt für seine beeindruckenden Tauchreviere.

Anzeige