weather-image
22°

Unterschriften für Bürgerbegehren "pro Chaletdorf Marktschellenberg" gesammelt

3.5
3.5
Bildtext einblenden
In dieser Hanglage oberhalb des Buchenwegs wollte ein Unternehmer aus Stuttgart zehn touristisch zu nutzende Chalets errichten. Foto: Bund Naturschutz

Marktschellenberg – Beim Markt Marktschellenberg ist heute das Bürgerbegehren "Neubau eines Beherbergungsbetriebs mit Chalets am Buchenweg" eingereicht worden.


Aktuell prüft die Verwaltung des Marktes, ob die Kriterien für die formelle und materielle Zulässigkeit erfüllt sind. In Kürze wird der Hauptverwaltungs- und Bauausschuss sowie der Marktgemeinderat die Angelegenheit behandeln.

Hintergrund ist das viel diskutierte Projekt des Hoteliers Andreas Walker, der am Buchenweg einen Betrieb mit zehn Chalets eröffnen möchte. Der Marktgemeinderat hatte das Projekt in den vergangenen Wochen mehrmals in öffentlichen Sitzungen behandelt und auch eine Informationsveranstaltung zu dem Thema organisiert.

Am 23. Oktober hat der Gemeinderat ein vorgeschlagenes Ratsgegehren mit acht zu fünf Stimmen abgelehnt. Mit der selben Stimmenverteilung kam anschließend das Nein zu dem Projekt selbst.

Die Befürworter haben sich davon offenbar nicht entmutigen lassen und zwingen die Marktgemeinderäte nun, sich erneut mit dem Thema auseinanderzusetzen. 219 Unterschriften waren zum Zeitpunkt der Abgabe auf den Listen. Noch dürfen Unterschriften nachgereicht werden. Die endgültige Zahl gibt die Marktgemeinde nach einer Überprüfung bekannt.

Nach der Aufarbeitung in der Marktgemeinderatssitzung und für den Fall, dass alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind, muss das Bürgerbegehren dann binnen drei Monaten durchgeführt werden. ra/th