weather-image
11°

Unionsfraktion bittet um Herausgabe der Steuerdaten

Berlin (dpa) - Nach der groß angelegten Enthüllung über geheime Geschäfte in Steueroasen hat die Union die beteiligten Medien zur Kooperation aufgerufen. Die Unterlagen sollten möglichst schnell an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weitergegeben werden, sagte Fraktionsvize Michael Meister. Der Druck auf die beteiligten Länder müsse weiter erhöht werden. Medien in 46 Ländern - darunter die «Süddeutsche Zeitung» und der NDR - war ein riesiger Datensatz mit vertraulichen Dokumenten über Steueroasen zugespielt worden.

Anzeige