weather-image
16°

UN-Inspektoren: Angriff auf Tremseh galt wohl vor allem Rebellen

Damaskus (dpa) - Der Angriff auf das syrische Dorf Tremseh am vergangenen Donnerstag galt nach Ansicht der UN-Beobachter wohl vor allem Gegnern des Assad-Regimes. Die Attacke habe sich offenbar gegen Armee-Deserteure und Aktivisten gerichtet, teilten die Blauhelme mit. Sie hatten das Dorf zuvor in Augenschein genommen. Wie viele Menschen bei den Kämpfen getötet wurden, sei noch unklar, hieß es. Regimegegner hatten den Regierungstruppen vorgeworfen, ein Massaker mit bis zu 250 Toten verübt zu haben. Außenminister Guido Westerwelle warf dem Assad-Regime vor, einen Krieg gegen die Bevölkerung zu führen.

Anzeige