weather-image
29°

Unfall auf der Bavaria-Kreuzung

3.4
3.4
Bildtext einblenden
Drei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles gestern Vormittag auf der Bavariakreuzung in Berchtesgaden. (Foto: Wechslinger)

Berchtesgaden – Ein Verkehrsunfall mit zwei mittelschwer verletzten Fahrern und einem leicht verletzten Kleinkind ereignete sich am Freitagvormittag gegen 9.30 Uhr in der Berchtesgadener Bahnhofstraße am Bavariaknoten.


Offenbar war ein 73-jähriger Golf-Fahrer aus Marktschellenberg aus der BayWa-Zufahrt auf die Bahnhofstraße eingefahren und hatte dabei die von links kommende 26-jährige Berchtesgadenerin übersehen, die mit ihrem Hyundai in Richtung Bahnhof fuhr. Ersthelfer kümmerten sich um den mittelschwer verletzten Golf-Fahrer, die mittelschwer verletzte Hyundai-Fahrerin und ihre leicht verletzte zweijährige Tochter und setzten einen Notruf bei der Leitstelle Traunstein ab, die die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und der Berchtesgadener Notärztin zum Unfallort schickte.

Die Mutter und das Kind wurden zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Salzburger Landeskrankenhaus eingeliefert; den Golf-Fahrer brachte eine zweite Rettungswagen-Besatzung zur Kreisklinik Bad Reichenhall. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen, stellte den Brandschutz sicher, regelte den Verkehr und konnte die zuvor gesperrte Kreuzung gegen 10.30 Uhr wieder freigeben. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12 000 Euro. fb