weather-image
19°

Umfrage: Jeder Vierte hat Eierkonsum im Fipronil-Skandal verändert

Berlin (dpa) - Wegen des Fipronil-Skandals hat jeder vierte Erwachsene in Deutschland seinen Eierkonsum verändert: 16 Prozent essen dadurch weniger Eier als üblich, 10 Prozent essen gar keine Eier mehr. Das geht aus einer repräsentativen YouGov-Umfrage hervor. 65 Prozent der Befragten stehen dem Thema gelassen gegenüber - und essen weiter so viele Eier wie vorher. Fipronil ist ein Insektizid, das in der Geflügelhaltung eigentlich nicht verwendet werden darf. In hohen Dosen kann die Substanz für Menschen gefährlich sein.

Anzeige