weather-image
21°

Twitternde Polizisten

0.0
0.0
André
Bildtext einblenden
André Karsten schreibt im Namen der Polizei Meldungen und Kommentare im Internet. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Foto: dpa

Wusstest du, dass manche Polizisten für die Polizei im Internet unterwegs sind? Sie schreiben im Namen der Polizei zum Beispiel Nachrichten auf sozialen Medien wie Twitter oder Facebook.


Einer dieser twitternden Polizisten ist André Karsten. Er arbeitet für die Polizei in Frankfurt am Main, also im Bundesland Hessen. Zusammen mit seinen Kollegen schreibt André Karsten unter anderem über Einsätze der Polizei.

Manchmal veröffentlicht das Team sogar kurze Videos. Wenn große Veranstaltungen wie Fußball-Spiele anstehen, informieren die Polizisten die Menschen etwa über Parkplätze.

Das ist einerseits Werbung für die Polizei. Anderseits gehört zu den Aufgaben auch, Kommentare im Internet zu beantworten. Da geht es manchmal auch lustig zu. «Der Großteil der Bürger findet das gut, dass wir menschlich erscheinen», sagt André Karsten. «Im richtigen Moment sind wir aber sehr sachlich.» Fiese und beleidigende Kommentare seien eher die Ausnahme, sagt der Polizist. «Die meisten halten sich an die Regeln.»

Frankfurter Polizei auf Twitter