weather-image

Tumultartige Szenen im Ruhpoldinger Kurpark – Randalierer in U-Haft

4.4
4.4
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Patrick Seeger

Ruhpolding – Aufruhr und mehrere Verletzte im Ruhpoldinger Kurpark: Schlägereien und Sachbeschädigungen führten am Samstagabend zu einem größeren Polizeieinsatz und mehreren Festnahmen. Der Hauptaggressor sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.


Gegen 20.30 Uhr erreichten die Polizei am Samstag mehrere Meldungen über eine lautstarke Gruppe junger, provozierender Erwachsener im Bereich des Ruhpoldinger Kurparks.

Laut Angaben der Zeugen demolierten die Mitglieder der Gruppe, bei denen es sich laut Polizeiangaben um afghanische Asylbewerber handelte, zunächst ein geparktes Fahrzeug und attakierten anschließend den hinzugekommenen Besitzer tätlich. Als andere Passanten dem Fahrzeugbesitzer zu Hilfe kommen wollten, wurden auch diese angegriffen und es entstanden letztlich tumultartige Szenen.

Den kurz darauf eintreffenden Streifenbesatzungen gelang es nur unter Einsatz von Pfefferspray die stark betrunkenen Angreifer unter Kontrolle zu bringen und vorläufig festzunehmen. Ein zunächst flüchtiger Tatbeteiligter wurde wenig später am Bahnhof in Ruhpolding ebenfalls festgenommen.

Da mehrere Personen bei den tätlichen Auseinandersetzungen leicht verletzt wurden, führt die Polizeiinspektion Traunstein nun Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und weiterer Delikte. Die eingesetzten Beamten erlitten zum Glück keine Verletzungen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden alle Beschuldigten dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Traunstein vorgeführt. Dieser erließ gegen den vermeintlichen Rädelsführer und Hauptaggressor einen Untersuchungshaftbefehl.