weather-image
Klarer 5:1-Erfolg gegen den TSV Petting – DJK Otting souverän – TSV Tengling gewinnt nach 0:2-Rückstand Verfolgerduell der A-Klasse V

TSV Traunwalchen beendet Negativserie

Der TSV Traunwalchen hat in der Fußball-A-Klasse V seine Negativserie überwunden: Nach drei Niederlagen in Folge gab es für den ehemaligen Spitzenreiter einen 5:1-Erfolg über den TSV Petting. Somit bleiben die Traunwalchner am ebenfalls erfolgreichen Führungsduo DJK Otting (4:0 gegen Schlusslicht Trostberg) und TSV Tengling (3:2 nach 0:2-Rückstand im Verfolgerduell gegen den TSV Palling) dran. Dagegen verpasste der SV Erlstätt durch eine 1:3-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten TSV Altenmarkt II die Chance, sich selbst in den Kampf um die Aufstiegsplätze mit einzumischen.

Er brachte den TSV Traunwalchen auf Erfolgskurs: Jakob Zimmermann sorgte mit diesem Schuss für die 1:0-Führung beim 5:1-Sieg gegen den TSV Petting. (Foto: Wirth)

Am morgigen Mittwoch (19.30 Uhr) versucht die Reserve des TuS Traunreut, sich im Heimspiel gegen die SG Chieming/Grabenstätt drei Punkte für den Kampf gegen den Abstieg zu sichern. Die Gäste ihrerseits könnten mit einem Erfolg näher an die Spitzenteams heranrücken.

Anzeige

TSV Tengling - TSV Palling 3:2

Eine bittere Niederlage im Derby beim TSV Tengling kassierte der TSV Palling, der nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 unterlag. Zunächst sah es gut aus für die Mannschaft von Johann Jungvert, denn mit einem Doppelpack hatte Manuel Berger (4. und 17.) schon für den Pausenstand gesorgt.

Doch in der zweiten Halbzeit sorgten zwei Tenglinger Einwechselspieler für die Wende. Zunächst gelang Mathias Obermeyer der Anschlusstreffer zum 1:2 (61.) – nur eine Minute, nachdem er das Spielfeld betreten hatte. Die Gastgeber erhöhten das Tempo und kamen durch den in der 46. Minute eingewechselten Johann Ertl zum 2:2 (67.). Kurz vor Ende schaffte Ertl dann den 3:2-Siegtreffer (85.) für die Hausherren. Dieses 3:2 ist aus Sicht der Pallinger sehr bitter, da sie in der ersten Halbzeit überlegen waren. Doch konnte das Niveau nicht gehalten werden. fb

SV Kirchanschöring III - TuS Traunreut II 1:1

Nach dem 1:1 gegen den TuS Traunreut II stehen für den SV Kirchanschöring III nun sechs Spiele ohne Niederlage in Serie zu Buche. Die Spieler von Günter Grundner hatten ein hartes Stück Arbeit zu leisten, um gegen die spielstarken Gäste einen Punkt zu behalten. Zunächst donnerte SVK-Spieler Beni Fial den Ball an den Querbalken (4.). In der 24. Minute zog der stark aufspielende Roman Walter aus 20 m ab und Heimtorhüter Jonas Hillebrand entschärfte den abgefälschten Schuss mit einer tollen Parade.

Wenig später traf Michi Wallner für die Gastgeber, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Es folgte der Führungstreffer für die Schwarze Erde: Nach Flanke von Tom Mayer vollendete Benedikt Fial mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 1:0 (40.).

Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste den Druck. Sie hatten jetzt mehrere gute Chancen, verzogen aber. Nach einem Foul an Roman Walter im Strafraum gab es Elfmeter. Jonas Hillebrand parierte den gut geschossenen Strafstoß von Daniel Gromotka bravourös (56.). Der TuS blieb überlegen und erzielte den verdienten Ausgleich. Matthias Raue verwandelte eine Ecke von Can Kenan per Kopf (65.). Der SVK III konnte kaum noch eigene Angriffe inszenieren. Dennoch hatte Maxi Felber die größte Siegchance, doch er setzte den Ball aus zwei Meter weit über das Tor (79.). So blieb es letztlich beim Remis. AZ.

DJK Otting - TSV Trostberg 4:0

In einer Partie, die in der ersten Halbzeit so trist war wie das Herbstwetter, war am Ottinger Fußballplatz zunächst kein Unterschied zwischen dem Tabellenletzten und dem Tabellenführer zu erkennen. In der zweiten Halbzeit besann sich die Mühlbacher-Elf aber auf ihre Stärken und besiegte die Gäste aus Trostberg 4:0.

Otting zeigte jetzt wesentlich mehr Einsatz und Laufbereitschaft. Jakob Notbichler flankte nach innen, wo Theo Lackenbauer den Ball nur noch einzuschieben brauchte (48.). Dann brachte Korbinian Thaller den Ball zu Matthias Zahnbrecher und dieser verwandelte kunstvoll zum 2:0 (51.).

In der 56. Spielminute erzielte Zahnbrecher seinen zweiten Treffer, als er einen Abklatscher von Daniel Obermayr nach einem Schuss von Andi Anfang ins Tor bugsierte. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Thomas Maier noch den verdienten 4:0-Endstand. gs

TSV Traunwalchen - TSV Petting 5:1

Der TSV Traunwalchen ist wieder gut in Form. Beim 5:1-Sieg gegen den TSV Petting stellte dabei Jakob Zimmermann mit einem Doppelschlag (13. und 17.) die Weichen auf Sieg. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Michael Edtmayer auf 3:0 (49.). Auch der Pettinger Gegentreffer zum 3:1 (60.) durch Martin Schnappinger sorgte nicht mehr für Spannung. Denn fast im Gegenzug traf Patrick Kühn zum 4:1 (61.), dann beseitigte Clemens Parzinger mit dem 5:1 (67.) die letzten Zweifel am Heimsieg. who

SV Erlstätt - TSV Altenmarkt II 1:3

Einen schwachen Tag erwischte der SV Erlstätt im Heimspiel gegen den TSV Altenmarkt II und unterlag mit 1:3. Dabei erreichte kein Spieler annähernd seine Normalform.

Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen TSV-Spieler Thomas Reisch und Erlstätts Thomas König entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Mehmet Ersayin sicher zum 0:1 (5.) verwandelte. Bei den Hausherren war wenig Bewegung im Spiel ohne Ball. Das Team agierte zweikampfschwach und fahrig. So führte ein direkter Freistoß von Robert Seifert zum 0:2 (17.). Erst gegen Ende des ersten Abschnitts brachte der SV Erlstätt die ersten Torschüsse an. Ein Versuch von Luis Alvarez Ochoa verfehlte das Ziel knapp.

In der zweiten Halbzeit zog sich der TSV zurück. Die Schneider-Elf kam dadurch etwas besser ins Spiel, ohne jedoch die nötige Durchschlagskraft zu kreieren. So musste ein langer Ball zum Anschlusstreffer herhalten.

Florian Maierhofer schlug das Leder hoch in Richtung Altenmarkter Tor. Tobias Klauser und Tormann Dominik Kaltenhauser waren sich nicht einig, wer zum Ball gehen soll. Sherif Lie reagierte am schnellsten und drückte den Ball zum 1:2 über die Linie (70.).

Nun vergaben Robert Oettl per Direktabnahme und Thomas König per Kopf beste Chancen des SVE. Für die Entscheidung sorgte Thomas Reisch, der aus Abseitsposition aufs Tor zusteuerte und Torhüter Martin Krutzenbichler keine Abwehrmöglichkeit ließ. MF

TSV Heiligkreuz - SG Chieming 1:1

Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren? Diese Frage stellte sich für beide Mannschaften nach dem 1:1-Unentschieden im Verfolgeduell zwischen dem TSV Heiligkreuz und der SG Chieming/Grabenstätt.

Die Gäste gingen kurz vor dem Seitenwechsel durch Christian Weixelbaum (40.) in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit gelang dann Stefan Köhler der Ausgleich (65.) für die Platzherren. Die Gäste gerieten zwar in der durch Gelb-Rot (84.) gegen Maximilian Mayer noch in Unterzahl, doch sie verteidigten das Remis. who