weather-image

Tristes Novemberwetter

Offenbach (dpa) - Heute ist es überwiegend stark bewölkt und vor allem nach Süden hin ist es wieder vielfach neblig-trüb. Gelegentlich tritt auch von Westen her und sich ostwärts ausbreitend etwas Regen oder Sprühregen auf.

Sonnenblume im Novemberblues
An einer Sonnenblume schuf der Nebel bizarre Zapfenformen. Foto: Stefan Puchner Foto: dpa

Im Tagesverlauf sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vor allem im Nordwesten auch einzelne Wolkenauflockerungen mit Sonnenschein möglich. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen im Nordwesten und Westen 6 bis 10 Grad, bei zähem Nebel auch darunter.

Anzeige

Der Wind weht an der Küste und im Nordwesten teils mäßig, sonst überwiegend schwach aus unterschiedlicher Richtung. In der Nacht zum Freitag werden Tiefstwerte zwischen 5 und 0 Grad erwartet, gebietsweise bildet sich erneut Nebel bzw. vorhandener Nebel verdichtet sich wieder. Ausgangs der Nacht greift aus Westen erneut starke Bewölkung auf den Nordwesten über.