weather-image
Stadtbücherei und ihre Kooperationspartner veranstalten die ersten Traunsteiner Medienwochen

Traunstein 2.0: Neue Medien im Mittelpunkt

Traunstein. Smartphones, Tablets, Facebook und andere Social-Media-Elemente sind wesentliche Bestandteile unserer heutigen Zeit. Das Web 2.0 ist mittlerweile unser ständiger Begleiter und aus dem Alltag fast nicht mehr wegzudenken.

Was man mit einem Tablet-PC alles machen kann, darüber tauschten sich Lukas Unterbuchner und Dorothea Raschke zuletzt in der Stadtbücherei aus. Die beiden werden an den ersten Traunsteiner Medienwochen vom 7. bis 30. April teilnehmen.

Die Stadtbücherei Traunstein und ihre Kooperationspartner – die Volkshochschule Traunstein, Q3 (Quartier für Medien, Bildung, Abenteuer) und der Jugendtreff Traunstein – laden daher vom 7. bis 30. April dazu ein, sich während der ersten Traunsteiner Medienwochen genauer mit den neuen Medien zu beschäftigen. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der bewusste Umgang mit Social Media wie Facebook, Twitter oder Blogs.

Anzeige

Vortrag: »Facebook und soziale Netze mal anders«

In der Stadtbücherei Traunstein starten die Aktionswochen am kommenden Montag, 7. April, um 19.30 Uhr mit »Inside my world – Facebook und soziale Netze mal anders«, einem Vortrag des Medienpädagogen Danilo Dietsch mit vielen spannenden, interaktiven Elementen zum Thema Medien und Cross-Media.

Einen Einblick in die Medienwelt unserer Kinder verspricht Tom Feibel, Jugendbuchautor und Vater des »TOMMY-Preises«, am Dienstag, 8. April, um 19.30 Uhr, in seinem Vortrag »Kindheit 2.0 – Facebook, Computerspiele und Internetsucht; Gefahr oder Chance?«. Veranstalter der beiden Vorträge ist die Volkshochschule Traunstein, Veranstaltungsort ist die Stadtbücherei Traunstein im Kulturzentrum.

Während der ersten Traunsteiner Medienwochen finden vom 8. bis 10. April auch Workshops für die achten Klassen am Annette-Kolb-Gymnasium statt. In dem dreistündigen Kurs »Depp 2.0 – Privatsphäre bei Facebook« mit den Medienpädagoginnen Astrid Meckl und Raphaela Müller setzen sich die Schüler aktiv mit ihrem digitalen Nutzungsverhalten auseinander und werden für einen bewussten Umgang mit den gängigsten sozialen Netzwerken sensibilisiert.

Auch das mittlerweile oft kontrovers diskutierte Thema »Gaming« lassen die Medienwochen nicht aus. So können Jugendliche, Eltern, Pädagogen und Interessierte am Freitag, 11. April, von 17.30 bis 23.00 Uhr im Jugendtreff selbst ran an die Konsolen und erste Erfahrungen mit der Welt der Computerspiele machen. Ab 21 Uhr bietet sich Eltern die Möglichkeit, Einblick in die Spiele ab 18 Jahren zu erlangen.

Den Kern und Höhepunkt der Medienwochen bildet das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt »Read Social – Offline Lesen, Online erzählen«. Im Rahmen dessen werden jeweils zwei Schulklassen der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule und der Montessori-Schule Traunstein am Mittwoch, 9. April, um 8.30 Uhr und um 10.15 Uhr zu einer Lesung des Jugendbuchautors Tom Feibel aus seinem neuen Buch »Like Me – Jeder Klick zählt« eingeladen und können bei dem spannenden Social-Network-Thriller direkt mitmachen.

Schüler schreiben über Blog Buch weiter

Es folgt vom 14. bis 16. April ein Osterferienkurs, in dem die Jugendlichen auf freiwilliger Basis medienübergreifend über einen Blog das Buch weiterschreiben können. Der Workshop findet im genannten Zeitraum immer von 10 bis 15 Uhr statt. Die Teilnahme an dem Ferienkurs ist für Jugendliche von 13 bis 15 Jahren nach einer Anmeldung in der Stadtbücherei Traunstein möglich.

Am Mittwoch, 30. April, kommt es schließlich zum großen Finale. Bei einer spektakulären Release-Party um 10 Uhr im Großen Saal im Rathaus wird das in den Osterferien entstandene Werk der Öffentlichkeit vorgestellt.