weather-image

Tote durch Taifun «Haiyan» - Leichen in den Straßen

Manila (dpa) - Taifun «Haiyan» hat auf den Philippinen wie befürchtet Chaos und Verwüstung hinterlassen. Vier Millionen Menschen sind betroffen. Aus einer Stadt wird gemeldet, dass Leichen in den Straßen liegen. Die Armee ist dabei, sie zu bergen. Von 100 Toten wird bisher berichtet, die Zahl wird aber steigen. Strom- und Telefonverbindungen funktionieren noch immer nicht, Erdrutsche und umgestürzte Bäume versperren Straßen. Helfer kommen zum Teil nur zu Fuß voran. «Haiyan» war mit Windgeschwindigkeiten bis 300 Kilometer in der Stunde einer der schwersten Taifune, die je Land erreichten.

Anzeige