weather-image
13°

Timoschenko-Prozess auf 14. August vertagt

Kiew (dpa) - Der Prozess gegen Julia Timoschenko wegen angeblicher Steuerhinterziehung ist ein weiteres Mal verschoben worden. Der Prozess gegen die ukrainische Ex-Regierungschefin soll nun am 14. August stattfinden. Bis dahin will das Gericht in Charkow klären, ob Timoschenko per Video aus dem Krankenhaus zugeschaltet werden kann. Die Oppositionsführerin leidet an einem Bandscheibenvorfall. Ihr drohen wegen angeblicher Veruntreuung zwölf Jahre Haft. Sie sitzt bereits eine siebenjährige Haftstrafe wegen Korruption ab.

Anzeige