weather-image
19°

Teure Ökostrom-Förderung soll deutlich sinken

Sigmar Gabriel
Das Eckpunktepapier von Wirtschaftsminister Gabriel soll am kommenden Mittwoch bei der Klausur des Bundeskabinetts beschlossen werden. Foto: Carmen Jaspersen Foto: dpa


Berlin (dpa) - Im Eiltempo hat Vizekanzler Gabriel Eckpunkte für eine erste Reform bei der Energiewende erarbeitet. Das «EEG 2.0» sieht zur Strompreis-Dämpfung eine Abkehr von den hohen, auf 20 Jahre garantierten Vergütungen vor: Von bisher durchschnittlich 17 Cent je Kilowattstunde für Windräder, Solar- und Biogasanlagen soll die Vergütung im Jahr 2015 auf im Schnitt nur noch 12 Cent sinken.