weather-image
18°

Teenager soll in USA seine Familie erschossen haben - Fünf Tote

Washington (dpa) - Erneut Blutbad in den USA: Ein 15-Jähriger hat Medienberichten zufolge im US-Bundesstaat New Mexico seine Eltern und drei Geschwister erschossen. Wie der Lokalsender KOB 4 berichtet, tötete der Teenager in einem Wohnhaus außerhalb von Albuquerque seinen Vater, dessen Frau sowie drei Kinder im Alter von neun, fünf und zwei Jahren mit einem halbautomatischem Gewehr. Der mutmaßliche Täter sei in Haft. Das Motiv ist noch völlig unklar. Wenige Tage vor dem Blutband hatte US-Präsident Barack Obama seine Initiative gegen die Waffengewalt in dem Land vorgestellt.

Anzeige