weather-image

Tarifrunde im öffentlichen Dienst kurz vor Entscheidung

Potsdam (dpa) - Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes stehen Arbeitgeber und Gewerkschaften kurz vor einer Entscheidung. Vertreter beider Seiten lehnten es aber ab, schon von einem Durchbruch zu sprechen. Verdi-Chef Frank Bsirske nährte Hoffnungen auf eine baldige Einigung: Es werde keine Nachtsitzung geben. Bundesinnenminister Thomas de Maizière verließ kurzzeitig die Verhandlungen, um an einer Bundestagsfraktionssitzung der CDU/CSU teilzunehmen. Die Gespräche sollen am frühen Abend fortgesetzt werden.

Anzeige