weather-image
13°

Sympathisch cool und lässig

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Scallywags mit (v. l.) Ferdi Wernberger, Elias Lassidi und Markus Mühlbacher im NUTS. (Foto: Ortner)

Als sehr gut vorbereitet erwiesen sich die Youngster von den Scallywags bei ihrem ersten »richtigen« Konzert im Traunsteiner NUTS. Die gespielten Songs sprechen ein breites Publikum an, sitzen weitestgehend fehlerfrei, und falls Markus Mühlbacher (Gesang, Gitarre), Elias Lassidi (Bass) und Ferdi Wernberger (Schlagzeug) nervös waren (was anders eigentlich eh kaum denkbar ist), haben sie das ganz gut mit sympathischer Coolness und Lässigkeit überspielt.


Drei 14-Jährige kamen vor etwa drei Jahren auf die Idee, eine Band zu gründen, »suchten« sich einige Songs zusammen, die sie covern wollten. Doch ganz so einfach ist es meist doch nicht. Ein paar Stolpersteine, blaue Flecken und auch mal eine blutige Nase gehören ins Lehrgeldportemonnaie. Doch das ambitionierte Youngstertrio hat sich davon nicht demotivieren lassen, sondern mit Bandunterricht und ausdauerndem Üben weitergemacht und sich auf Schulveranstaltungen und Vereinsfesten eine solide Basis antrainiert und erspielt, welche ihm nun verdientermaßen ihre NUTS-Premiere beschert hat.

Das zahlreich erschienene Publikum war altersmäßig und stilistisch in etwa so bunt gemischt wie das musikalische Repertoire der Burschen. Begeistert sangen die Zuhörer ebenso Songs von Deep Purple mit, wie die der Easy-Punk-Rocker Green Day. Zu »Diese Tage« von Revolverheld-Gitarrist KRIS feat. Dante Tomas hotteten alle locker und gut gelaunt im Rhythmus mit. Der Refrain war hier ebenso kein Thema, wie der von den Anwesenden fehlerfrei mitgesungene Text des Oasis-Chartstürmers »Wonderwall« oder »This Love« von Maroon 5. Aktuelle Rocksongs von den White Stripes, Seven Nation Army und Blink 182 wechselten sich in lockerer Folge mit »Evergreens« von AC/DC, Steppenwolf oder Creedence Clearwater Revival ab. Besonders gut kam beim Publikum »Knockin' on Heavens Door« in der Version der Guns'n'Roses an.

Der Abend machte richtig Spaß. Überall strahlende Gesichter, wo man auch hinschaute. Es wurde getanzt, geklatscht, gesungen, manchmal auch übermütig geschunkelt. Durch die Bank gab es viel Lob für das hoffnungsvolle Nachwuchstrio, das sich ausgezeichnet präsentierte. Alle waren Stücke gut und sauber gespielt, die Liedauswahl gefällig, repräsentativ und alle Altersgruppen ansprechend. Damit wird man sie mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gehört und gesehen haben, auch wenn die Scallywags mittlerweile auch schon an eigenen Songs arbeiten. Maria Ortner