weather-image
23°

Sturz im Klettersteig

Schönau am Königssee – Einen Urlauber mit schwerer Fußverletzung musste die Bergwacht Berchtesgaden gestern Vormittag aus dem Grünstein-Klettersteig bergen. Der Rettungshubschrauber »Christoph 14« brachte den etwa 60-Jährigen in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Der Urlauber war alleine in der schweren Variante des Klettersteigs unterwegs. Im überhängenden Gelände unterhalb der Hängebrücke verließen den Mann allerdings schnell die Kräfte und er stürzte in sein Klettersteigset. Dabei zog sich der Kletterer eine schwere Sprunggelenkverletzung und diverse Schürfwunden zu.

Zwei Männer der Bergwacht Berchtesgaden stiegen nach der Alarmierung gegen 11 Uhr zu dem Verletzten auf und bereiteten ihn auf die sogenannte Kapp-Bergung vor. Dabei wird der in Bergnot Geratene mit dem 25-Meter-Tau am Hubschrauber fixiert und schließlich die Sicherung am Fels »gekappt«. »Christoph 14« flog den Verletzten dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Die Maschine musste allerdings kurz darauf noch einmal zurückkehren, weil aus der Schönau ein Herzinfarkt gemeldet wurde. Bevor der Hubschrauber den Erkrankten zur Behandlung in eine Klinik flog, musste »Christoph 14« noch mit dem Tankanhänger der Bergwacht aufgetankt werden. UK