weather-image
17°

Strafverfahren um Teldafax-Pleite vertagt

Bonn (dpa) - Der Strafprozess um die Pleite des Stromdiscounters Teldafax ist vertagt worden. Zuvor hatte die Verteidigung die Besetzung der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht Bonn kritisiert. Die Staatsanwaltschaft begründete ihre Anklage gegen die drei Ex-Manager. Den ehemaligen Verantwortlichen des Billigstrom-Anbieters werden unter anderem Insolvenzverschleppung und Betrug vorgeworfen. Teldafax hatte Mitte 2011 Zahlungsunfähigkeit angemeldet, war nach Erkenntnissen der Ankläger aber schon zwei Jahre zuvor völlig überschuldet. Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.

Anzeige