weather-image

»Stille Nacht Gesellschaft« plant Jubiläum

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Präsident Michael Neureiter (von links), Redakteur Prof. Josef A. Standl und die Autoren Anna Holzner, Renate Schaffenberger und Josef Hohenleitner präsentierten in Burghausen die neueste Ausgabe der »Blätter der Stille Nacht Gesellschaft«.

Ganz im Zeichen der Vorbereitungen auf 2018 stand die Generalversammlung der »Stille Nacht Gesellschaft«, die diesmal in Burghausen stattfand. 2018 wird es 200 Jahre her sein, seit das Lied »Stille Nacht! Heilige Nacht!« erstmals in Oberndorf erklang. Schon 2016 jährt sich die Verfassung des Liedtexts durch Joseph Mohr in Mariapfarr zum 200. Mal.


Die Veranstaltung bot die Möglichkeit eines Überblicks über Initiativen in einzelnen Stille-Nacht-Orten: So wird in Oberndorf der alte Pfarrhof als neues Museum zum Lied, zum sozialgeschichtlichen Kontext und zur Geschichte der Schiffer adaptiert. In Wagrain wird das Pflegerschlössl renoviert und erweitert, Joseph Mohr und sein Wirken werden im Blickpunkt stehen.

Anzeige

In Fügen wird das Museum in der Widumspfiste den Schwerpunkt auf Orgelbauer Karl Mauracher und die Verbreitung des Lieds durch die Tiroler Nationalsänger legen. Arnsdorf möchte Franz Xaver Gruber und den Schwerpunkt Schulwesen und Bildung herausstellen, Ried im Innkreis wird sich auf die aus Oberndorf stammende Stille Nacht-Krippe konzentrieren.

In Hallein wird die Neugestaltung des Stille-Nacht-Museums vorbereitet, der Schwerpunkt wird auf dem Komponisten Franz Xaver Gruber liegen. Burghausen thematisiert die musikalische Ausbildung Grubers durch Georg Hartdobler, Laufen bringt sich mit Oberndorf in einem Themenweg ein. Hochburg-Ach intensiviert inhaltliche Impulse durch den F.X.Gruber-Friedensweg, Hintersee arbeitet an einem neuen erlebnisorientierten Themenweg.

In Mariapfarr wird das Pfarr-, Wallfahrts- und Stille-Nacht-Museum um zwei Räume erweitert. Das Museum wird so seinen Akzent noch stärker auf Joseph Mohr legen, der hier 1816 den Text des Lieds niederschrieb.

In der Stadt Salzburg wird es im Salzburg Museum ab 27. September 2018 eine Stille-Nacht-Ausstellung geben, für die der Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der »Stille Nacht Gesellschaft«, A.o. Univ. Prof. Dr. Thomas Hochradner, als Kurator gewonnen wurde. Die neue Publikation der »Stille Nacht Gesellschaft«, »Stille Nacht! Das Buch zum Lied«, wird in Deutsch und Englisch erscheinen, und auch als Begleitbuch zur Ausstellung dienen.

Italian Trulli