weather-image
12°

Sternsinger traten in den Kirchen in Ising und Hart auf

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Chieming – Kein Singen, kein Weihrauch, keine Kreidebotschaften über den Haustüren: Wegen Corona läuft heuer vieles nicht so wie geplant, auch bei den Sternsingern.


Zum ersten Mal konnten Caspar, Melchior und Balthasar bedingt durch Corona nicht zu den Menschen nach Hause kommen. Dafür traten die Sternsinger in der Kirche der Pfarrgemeinde Ising auf, damit die Gottesdienstbesucher selbst den Segen mit nach Hause nehmen können. Pater Gabriel Budau segnete den Weihrauch, der nun gemeinsam mit Broschüren zur Sternsingeraktion und einem Aufkleber mit »C+M+B« in der Kirche ausliegt.

Anzeige

In rund 100 Ländern helfen Caspar, Melchior und Balthasar mit ihren gesammelten Spenden, um Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Im Namen der Kinder in den Hilfsprojekten freut sich die Pfarrgemeinde Ising über jede Spende. Diese kann heuer in der Kirche oder im Pfarrbüro in Ising abgegeben werden. Die Aktion läuft bis zum 28. Februar. Wie in Ising traten auch in Hart die Sternsinger auf. In der Pfarrkirche leisteten sie den Segensspruch.

fb/red


Einstellungen