weather-image
15°

Steinschlag am Jenner und zwei Notfälle am Königssee

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Schönau am Königssee – Einen verletzten Wanderer nach einem Steinschlag, Knieprobleme und ein verstiegener Urlauber beschäftigen die Bergwachten Berchtesgaden und Ramsau am Mittwoch am Jenner, am Stahlhaus am Torrener Joch und in Kühroint am Watzmann.

Gegen 13.45 Uhr mussten die Bergwacht Berchtesgaden und „Christoph 14“ zur Jenner-Bergstation ausrücken, wo ein Mann nach einem Steinschlag eine Rippenverletzung erlitten hatte und medizinische Hilfe brauchte.

Die Bergwacht fuhr mit dem Auto an, versorgte den Verletzten zusammen mit dem Notarzt und fuhr ihn dann zum Helikopter, der unterhalb am Grat landen konnte und den Patienten anschließend zur Kreisklinik Bad Reichenhall flog.

Fast gleichzeitig: Zwei Notfälle am Königssee

Am Abend benötigte ein 22-jähriger Urlauber aus Niedersachsen an der Königssee-Ostseite Hilfe. Er hatte sich verstiegen und Verletzungen unbekannten Grades zugezogen. Gegen 18.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Nachdem die Bergwacht Berchtesgaden den Mann lokalisiert hatte, versorgte sie ihn und seilte ihn zum See ab. Zur weiteren Abklärung brachte ihn das Berchtesgadener Rote Kreuz in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Kurz nach 19 Uhr musste die BRK-Wasserwacht zu einem weiteren Notfall am Königssee-Südufer ausrücken, wo eine 48-jährige Frau aus dem Landkreis Erding mit einer Knöchelverletzung Hilfe brauchte. Die ehrenamtlichen Wasserretter fuhren mit ihrem Boot zur Einsatzstelle, versorgten die Frau und brachten sie zur Seelände. Von dort aus ging es mit einem Rettungswagen des Berchtesgadener Roten Kreuzes weiter zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

red/BRK BGL