weather-image
18°

Staub im Rauchmelder? Feuerwehreinsatz in Traunreut

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Traunreut – Zu einem vermeintlichen Zimmerbrand wurde die Traunreuter Feuerwehr am Montagabend kurz nach 19 Uhr gerufen. Der Auslöser für den Alarm war wohl Staub im Rauchmelder.


In einem Acht-Parteien-Wohnblock in der Lorenz-Brandl-Straße wurde gegen 19.10 Uhr ein Rauchmelder in einer Wohnung im 2. Stock ausgelöst.

Besorgte Nachbarn, die den Alarmton des Rauchmelders hörten, konnten sich aber keinen Zugang zur Wohnung verschaffen. Auch auf das Läuten reagierte niemand. Daraufhin verständigte man die Feuerwehr. Diese rückte mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen an den vermeintlichen Brandort aus. Der ausgelöste Rauchmelder war bereits im Erdgeschoss zu hören. Da auch der Feuerwehr niemand öffnete, wurde die Tür eingetreten; immerhin musste noch immer von einem Brand ausgegangen werden.

In der Wohnung stellte man dann weder einen Brandherd noch Rauch fest. Vielmehr handelte es sich vermutlich um Staub, der den Rauchmelder ausgelöst hat, da die Wohnung gerade renoviert wird. Die Feuerwehr konnte somit unverrichteter Dinge wieder abrücken. Auch das BRK war mit einem Rettungswagen vor Ort. Die Polizei aus Traunreut hat den Vorfall aufgenommen.

FDLnews/BeMi