weather-image
13°

Statt nach Hause ins Gefängnis - Gesuchter Einbrecher sitzt in Haft

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Montage (l. Andreas Gebert/Archiv, re. dpa-Symbolb

Die Rückreise aus seinem Urlaub hatte sich ein 32-jähriger Deutscher sicherlich anders vorstellt. Statt zu Hause endete die Reise für den Monteur in einer Justizvollzugsanstalt.

Anzeige

Der Südhesse war mit seinem Fahrzeug am gestrigen Mittwoch, den 15.08.2018, erst wenige Minuten auf deutschen Boden unterwegs, als ihn die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Piding auf der Münchener Autobahn einer Kontrolle unterzogen.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der erhobenen Personaldaten vermeldete der Polizeicomputer, dass sich der Überprüfte seit über anderthalb Jahren vor den Justizbehörden versteckt hielt. Das Amtsgericht Darmstadt hatte zur Vollstreckung eines rechtskräftigen Urteils wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls einen Haftbefehl erlassen. Noch am Kontrollort klicken bei dem Gesuchten deshalb die Handschellen!

Da er die vierstellige Geldstrafe nicht begleichen konnte, muss er die nächsten Monate in einer Bayerischen Justizvollzugsanstalt verbringen.