weather-image

SPD fordert hartes Vorgehen gegen synthetische Drogen

Berlin (dpa) - Angesichts immer mehr riskanter synthetischer Drogen wie Crystal fordert die SPD die Bundesregierung auf, die Ausbreitung energisch einzudämmen. Die Landeskriminalämter meldeten besorgniserregende Steigerungen, sagte die SPD-Suchtexpertin Angelika Graf der dpa in Berlin. Synthetische Drogen wie Methamphetamine ersetzten weltweit vor allem bei jungen Menschen zunehmend klassische Drogen wie Heroin und Kokain, mahnte Graf. Direkt nach der Sommerpause will die SPD-Fraktion einen entsprechenden Antrag für den Bundestag beschließen.

Anzeige